Zahnpflege – Zahnseide richtig verwenden

Da normale Zahnbürsten schlecht in die Zahnzwischenräume gelangen, bergen diese eine erhöhte Kariesgefahr. Deshalb empfiehlt es sich, ergänzend zum Zähneputzen, Zahnseide zu verwenden. Denn richtig verwendet, kann Zahnseide die Entstehung von Plague und Zahnstein verhindern.

Jeder weiß, dass man Zahnseide benutzen sollte und trotzdem verwenden nur knapp 20% der Deutschen täglich Zahnseide. Dabei ist der Nutzen sowie die Notwendigkeit von Zahnseide unumstritten. Viele Menschen empfinden die Verwendung von Zahnseide als zeitaufwändig und kompliziert. Mit den folgenden neun Tipps  kann man die Benutzung mit etwas Übung zügig und unkompliziert gestalten.

  1. Mindestens einmal täglich. Es empfiehlt sich, einmal täglich die Zahnzwischenräume mittels Zahnseide zu reinigen. Am besten abends vor dem Schlafengehen.
  2. Händewaschen nicht vergessen. Da Sie dazu Ihre Finger in den Mund stecken, waschen Sie bitte zuerst Ihre Hände, bevor Sie Zahnseide verwenden.
  3. Verwenden Sie genügend Zahnseide. Empfohlen wird ein ungefähr 45 cm langes Stück Zahnseide, um für jeden Zahn einen neuen sauberen Bereich verwenden zu können.
  4. Zahnseide richtig halten. Wickeln Sie etwa 45 cm Zahnseide um den Mittelfinger jeder Hand. Spannen Sie einen etwa zweieinhalb Zentimeter breiten Abschnitt zwischen den Fingern an. Verwenden Sie den Daumen, um die Zahnseide zwischen die oberen Zähne zu führen.
  5. Zahnseide richtig führen. Halten Sie 2 bis 4 cm Zahnseide straff zwischen den Fingern. Verwenden Sie den Zeigefinger, um die Zahnseide zwischen den Kontakten der Zähne zu führen.
  6. Zahnseide gleiten lassen. Lassen Sie die Zahnseide zwischen die Zähne gleiten. Verwenden Sie die Zahnseide sanft in einer Zick-Zack-Bewegung zwischen den Zähnen und achten Sie darauf, dass sie nicht reißt oder zwischen die Zähne rutscht.
  7. Die Zähne umschließen. Verwenden Sie Zahnseide um die Kontur der Seite des Zahnes herum (in Form eines „C“). Bewegen Sie die Zahnseide anschließend vorsichtig vom Zahnfleischrand zur Zahn-Oberkante.
  8. Zahnseide abrollen. Rollen Sie die Zahnseide ab. Während Sie von einem Zahn zum nächsten gehen, rollen Sie ein neues Stück Zahnseide von dem Finger der einen Hand ab und rollen die benutzte Zahnseide auf den Finger der anderen Hand auf. Verwenden Sie den Daumen als Orientierung. Reinigen Sie beide Seiten. Vergessen Sie nicht, die Rückseite jedes Zahns mit Zahnseide zu reinigen.
  9. Den Mund gründlich spülen. Damit gelöste Belagbestandteile nicht im Mund verbleiben, sollte man nach der Verwendung von Zahnseide den Mund gründlich mit Wasser oder mit einer Mundspülung ausspülen.

 

Ihre Zahnarztpraxis in Hürth-Gleuel